Stadtverband Potsdam

die NPD in der Landeshauptstadt

Die NPD trägt keine Kippa

Mittwoch, 25 April 2018 von
Bundeskanzlerin Merkel beklagt neue, importierte Formen des Antisemitismus. Auch erklärte sie bereits vor rund zehn Jahren, dass die Sicherheit Israels deutsche Staatsräson sei. Bundesaußenminister Heiko Maas sagte kürzlich, dass Angriffe gegen Juden sich gegen uns alle richten. Alle Deutschen müssten ein Zeichen gegen Antisemitismus setzen.
Am vergangenen Sonnabend fand in Cottbus eine Sondersitzung der Stadtverordneten statt, zu der explizit auch Cottbuser Bürger eingeladen wurden, um sich zu Wort zu melden. Thematisch sollte es ausschließlich um die angespannte Lage in der Stadt und die daraus zu ziehenden Konsequenzen gehen. Das offizielle Ziel der Organisatoren war es, die Spaltung in der Stadt
Nachdem vor einigen Wochen im Cottbuser Stadthaus eine Diskussionsveranstaltung mit mehreren Vertretern unterschiedlicher Behörden, Vereine und Parteien stattgefunden hat, soll nun am kommenden Sonnabend eine Sondersitzung der Cottbuser Stadtverordnetenversammlung durchgeführt werden, bei der es ausschließlich um die angespannte Lage in Cottbus gehen wird. Dazu stellte Stadtverordnetenvorsteher Reinhard Drogla fest: „Wir wollen die Diskussion von der

Kontakt:

OBEN