Stadtverband Potsdam

die NPD in der Landeshauptstadt

Gestern hat sich binnen sechs Tagen der zweite Messerangriff durch Ausländer in Cottbus ereignet. Viele Menschen sind wütend, viele Cottbuser haben Angst. Kann mir sowas auch passieren? Sind meine Kinder, ist meine Frau noch sicher? Diese und ähnliche, ganz berechtigte Fragen stellen sich mittlerweile viele Bürger. Vor wenigen Jahren wurde uns noch gesagt, dass unsere

Kreißsaal, Hörsaal, Trübsal, Plenarsaal

Donnerstag, 21 Dezember 2017 von
„Blödheit ist keine Schande!“, diese Weisheit verbreiteten schon die sog. 68er mit ihren sonstigen Parolen. Inzwischen ist das Allgemeinwissen auf breiter Front zusammengebrochen.
Am 19. Dezember gedachten zahlreiche Deutsche der Opfer des LKW-Anschlages durch den islamistischen Terroristen Anis Amri auf dem Breitscheidplatz in Berlin vor einem Jahr. Auch die NPD war vor Ort und wollte – neben einem würdigen Gedenken – vor allem darauf aufmerksam machen, wer aus ihrer Sicht die politische Verantwortung für die wachsende Terrorgefahr in

Kontakt:

OBEN