Kreisverband Oderland

die NPD in LOS und Frankfurt/ Oder

Der Kreisverband Oderland war einer der ersten Verbände den die Nationaldemokraten nach der Wende in Brandenburg gegründet haben. Hier wurden auch 1998 die ersten kommunalen Mandate errungen. Aktuell umfasst der Kreisverband den Landkreis Oder-Spree und die kreisfreie Stadt Frankfurt/ Oder.

Im Kreistag Oder-Spree ist die NPD seit 2003 vertreten. Aktuell vertreten dort Klaus Beier und Florian Stein die Interessen der Bürger. Darüber hinaus hält die NPD einen Sitz in der Gemeindevertretung Spreenhagen, den die erfahrere Kommunalpolitikerin Manuela Kokott wahrnimmt.

Bei der gestrigen Kreistagssitzung in Beeskow ging der Landrat von Oder-Spree, Rolf Lindemann (SPD), in seinem Geschäftsbericht auch auf die ungeheuerlichen Zustände in Wellmitz bei Neuzelle ein. Dort „wohnten“ schon seit längere Zeit mehrere rumänische Familien in völlig verdreckten Zimmern. Dem Berliner Vermieter wird nun Menschenhandel, Kindeswohlgefährdung und Erschleichen von Sozialleistungen vorgeworfen. Das Landratsamt will
NPD kündigt Verfassungsklage gegen rot-rotes Quotengesetz an Die rot-rote Landesregierung Brandenburgs plant ein Gesetz, dem zufolge die Hälfte der Landtagsabgeordneten künftig Frauen sein müssen. Das soll dadurch sichergestellt werden, dass die Parteien per Gesetz verpflichtet werden, jeden zweiten Listenplatz mit einer Frau zu besetzen. Das neue Wahlrecht soll ab 2020 gelten. Die Grünen haben zum

Linker Populismus im Kreistag Oder-Spree

Samstag, 08 Dezember 2018 von
Erneut gab es im Kreistag Oder-Spree einen „Schönwetter-Antrag“ der Fraktion DIE LINKE, der dann höchstwahrscheinlich wieder in der Märkischen Oderzeitung oder dem Spreeboten gefälligen Widerhall findet.

KLAUS BEIER

Kreisvorsitzender

Klaus Beier ist sseit 2018 Kreisvorsitzender der NPD. Darüber hinaus vertritt der die Nationaldemokraten als Abgeordneter im Kreistag Oder-Spree.

Kontakt

NPD-Oderland
Postfach 55 41
15855 Storkow

Telefon: 033631 – 435 16
info@npd-oderland.de
OBEN