Kreisverband Lausitz

die NPD in Cottbus, Elbe-Elster, Oberspreewald-Lausitz und Spree-Neiße

Der Kreisverband Lausitz umfasst den Landkreis Spree-Neiße sowie die Kreisfreie Stadt Cottbus. Der Verband zeichnet sich durch seine vielen öffentlich wahrnehmbaren Aktionen und sein im Vergleich zu den Altparteien geringen Durchschnittsalter der Mitglieder aus.

Aktuelles aus der Lausitz

In Cottbus machte man einen Rückzieher, als es darum ging, einen kriminellen Migranten aus der Stadt auszuweisen, obwohl dies rechtlich möglich war. In Cottbus erklärt man fast wöchentlich stattfindende Schlägereien und Übergriffe durch Ausländer zu Einzelfällen. In Cottbus verhängt man Alkoholverbote und verlagert so die Probleme. Die Stadtspitze hat die Probleme durchaus erkannt, redet sie
In den letzten Tagen ist es wieder gehäuft zu zum Teil schweren Gewalttaten durch Ausländer in Cottbus gekommen. Erst in der letzten Woche kam es zu massiven Schlägereien im zentral gelegenen Puschkinpark, der ohnehin als Schwerpunkt der Drogenkriminalität bekannt ist. Abends trauen sich viele Cottbuser Bürger kaum noch in den Park.
Am Wochenende konnte die NPD eine positive Bilanz der Großveranstaltung in Thüringen ziehen. Wurden am Freitag noch rund 900 Teilnehmer gezählt, strömten am Sonnabend über 2.000 nationalgesinnte Menschen auf das Festgelände. Nachdem sich die NPD mehrfach gerichtlich gegen die Landkreisbehörde Hildburghausen durchsetzen konnte, wollte man wohl den Teilnehmern mittels schikanösen und langwierigen Polizeikontrollen die Vorfreude

BENJAMIN MERTSCH

Kreisvorsitzender

Benjamin Mertsch ist Vorsitzender der Nationaldemokraten im Kreisverband Lausitz. Darüber hinaus vertritt er die NPD im Kreistag Spree-Neiße

OBEN