Kreisverband Lausitz

die NPD in Cottbus, Elbe-Elster, Oberspreewald-Lausitz und Spree-Neiße

Der Kreisverband Lausitz umfasst gleich mehrere Kreise im Süden Brandenburgs.  Der Verband zeichnet sich durch seine vielen öffentlich wahrnehmbaren Aktionen und sein im Vergleich zu den Altparteien geringen Durchschnittsalter der Mitglieder aus. Die NPD ist in allen Landkreisen in der Lausitz kommunalpolitisch vertreten.

Aktuelles aus der Lausitz

Cottbus ist eine finanziell schwer angeschlagene Stadt. Die wirtschaftlich blühenden Landschaften, die Altkanzler Helmut Kohl einst versprochen hat, sind eine Illusion geblieben. Es siedeln sich kaum Unternehmen an, viele leistungsfähige junge Menschen suchen aufgrund mangelnder beruflicher Perspektiven das Weite. Für den kommunalen Haushalt hat das katastrophale Konsequenzen.
Über zweieinhalb Jahrzehnte hinweg gab es für Brandenburgs Landesregierungen im Bereich der Bildungspolitik offenbar nur ein Ziel: sparen, sparen und nochmals sparen. Mehr als ein Drittel der Schulen wurde in Brandenburg seit 1990 geschlossen, bei der Lehrerausbildung wurde der Rotstift angesetzt. Brandenburg trägt seit Jahren die rote Laterne, wenn es um Investitionen in Bildung geht.
„Ich traue keiner Statistik, die ich nicht selbst gefälscht habe.“ Dieser berühmte Ausspruch trifft auf nichts besser zu als auf die offiziellen Arbeitslosenstatistiken. Seit Jahren wird uns erzählt, dass die Arbeitslosenzahlen permanent sinken und dass die Arbeitsmarktpolitik somit sehr erfolgreich sei. Auch die rot-rote Landesregierung in Brandenburg versucht immer wieder, den Bürgern Sand in die

BENJAMIN MERTSCH

Kreisvorsitzender

Benjamin Mertsch ist Vorsitzender der Nationaldemokraten im Kreisverband Lausitz. Darüber hinaus vertritt er die NPD im Kreistag Spree-Neiße

OBEN