Kreisverband Lausitz

die NPD in Cottbus, Elbe-Elster, Oberspreewald-Lausitz und Spree-Neiße

Der Kreisverband Lausitz umfasst gleich mehrere Kreise im Süden Brandenburgs.  Der Verband zeichnet sich durch seine vielen öffentlich wahrnehmbaren Aktionen und sein im Vergleich zu den Altparteien geringen Durchschnittsalter der Mitglieder aus. Die NPD ist in allen Landkreisen in der Lausitz kommunalpolitisch vertreten.

Aktuelles aus der Lausitz

Am vergangenen Freitag ist es in Cottbus erneut zu einem gewalttätigen Übergriff junger Ausländer auf Cottbuser Bürger gekommen. Ein 51-jähriger Mann und seine 43-jährige Ehefrau wollten das zentral in Cottbus gelegene Blechen-Carré betreten, als sie von drei syrischen Jugendlichen angegriffen wurden. Dem Angriff ging die Forderung der Syrer voraus, den Vortritt vor den beiden Personen

Kreißsaal, Hörsaal, Trübsal, Plenarsaal

Donnerstag, 21 Dezember 2017 von
„Blödheit ist keine Schande!“, diese Weisheit verbreiteten schon die sog. 68er mit ihren sonstigen Parolen. Inzwischen ist das Allgemeinwissen auf breiter Front zusammengebrochen.
Am vergangenen Sonnabend, den 16. Dezember 2017, fand in Cottbus die Jahreshauptversammlung des NPD-Kreisverbandes Lausitz statt. In seinem Amt bestätigt wurde der alte und neue Kreisvorsitzende Benjamin Mertsch. Als sein Vertreter wurde Jan Seefloth aus Guben gewählt. Des Weiteren wurden drei Mitglieder als Beisitzende vorgeschlagen und bestätigt. Mit wenigen Änderungen wurde also der alte Vorstand

BENJAMIN MERTSCH

Kreisvorsitzender

Benjamin Mertsch ist Vorsitzender der Nationaldemokraten im Kreisverband Lausitz. Darüber hinaus vertritt er die NPD im Kreistag Spree-Neiße

OBEN