Kreisverband Barnim

die NPD im Barnim und der Uckermark

Angesichts sich häufender Straftaten und Übergriffe vor allem in der Cottbuser Innenstadt dürften sich immer mehr Cottbuser Bürger diese Frage stellen. Das einzige, was die Rathausspitze bisher auf den Weg gebracht hat, um der Bildung von Brennpunkten entgegenzutreten, ist ein Alkoholverbot in der Innenstadt und die Einschränkung des kostenlosen WLAN-Zugangs. Diese Maßnahme bekämpft das Problem
Am diesjährigen Pfingstwochenende fand der alljährliche Kulturausausflug der NPD Brandenburg statt. Viele Kameraden, u.a. mit deren Familien, folgten der Einladung des Landesverbandes. Gemeinsam erkundeten wir die märkische Geschichte, eingebettet in die herrliche Ruppiner Landschaft. Wir begaben uns auf die Spuren der Befreiungskriege und bestaunten die Herrlichkeit preußischer Architektur.
Seit Jahren werden Brandenburgs Schulen von einem massiven Lehrermangel geplagt. Weil es die rot-rote Landesregierung trotz vielfältiger Ankündigungen in den letzten Jahren nicht vermocht hat, dem rekordverdächtigen Lehrermangel entgegenzuwirken, fällt noch immer ein beträchtlicher Teil des Unterrichts aus. Immer mehr Lehrer scheiden altersbedingt aus, ohne dass dies durch Neueinstellungen kompensiert wird.
OBEN