Kreisverband Havel-Nuthe

Die NPD in den Kreisen Havelland, Potsdam-Mittelmark und der Stadt Brandenburg

Die NPD trägt keine Kippa

Mittwoch, 25 April 2018 von
Bundeskanzlerin Merkel beklagt neue, importierte Formen des Antisemitismus. Auch erklärte sie bereits vor rund zehn Jahren, dass die Sicherheit Israels deutsche Staatsräson sei. Bundesaußenminister Heiko Maas sagte kürzlich, dass Angriffe gegen Juden sich gegen uns alle richten. Alle Deutschen müssten ein Zeichen gegen Antisemitismus setzen.
Zwischen den Debatten der selbsternannten Eliten unseres Landes und der erlebten Realität der Bürger liegen Welten. So wird hierzulande darüber diskutiert, ob Frauen sich durch eine vermeintlich männlich dominierte Sprache diskriminiert fühlen könnten. Amtliche Formulare und Anreden sollten doch besser geschlechtsneutral formuliert werden. Auch die sogenannte „#metoo“-Debatte hat den Eindruck erweckt, als ob das größte
Der bundesweit für Aufsehen sorgende Streit um die Essener Tafel, die ausländischen „Neukunden“ den Zugang verwehrt hat, ist mehr als nur die Frage, ob eine Wohltätigkeitsorganisation jemanden bevorzugen darf. Was sagt uns dieser Fall über unser Land? Erstens leben immer mehr Menschen – Deutsche wie auch Ausländer – in ärmlichen Verhältnissen. Seit der Einführung von

MICHEL MÜLLER

Kreisvorsitzender

FRANK KITTLER

Stadtverordneter

ANDRÉ SCHÄR

Kreistagsabgeordneter
OBEN