Die kurzsichtige „Energiewende“ der Bundesregierung mit ihrer EEG-Umlage hat dazu geführt, daß Verbraucher zunehmend geschröpft und die Strompreise mehr und mehr zur Armutsfalle werden. Der übereilte Ausstieg aus der Atomenergie hat mit sich gebracht, daß die Versorgungssicherheit gesunken und die Abhängigkeit von ausländischen Energieversorgern (auch mit Atomenergie) gestiegen ist. Atomstrom-Exporteure wie Frankreich, Tschechien und demnächst

Am Freitag, den 25.04.14 wurde nun der fünfte Ortsbereich im Gebiet des NPD-Kreisverbandes Lausitz gegründet. Nach den Ortsbereichen Cottbus, Guben, Calau und Herzberg wurde nun der Ortsbereich Lauchhammer aktiviert. Die Gründung ist das Ergebnis eines über mehrere Jahre erfolgten und vorangetriebenen Strukturaufbaus. Die NPD-Strukturen sind arbeitsfähig, was sich nicht zuletzt darin niederschlägt, daß die NPD

An allen Ecken und Enden fehlt im Land Brandenburg Geld – ob im Polizeisektor, im Bildungswesen und in der Mittelstandsförderung – aber für randständige Interessen scheinen finanzielle Mittel in Hülle und Fülle vorhanden zu sein. Das Land Brandenburg wird nun mit sage und schreibe 582.000 Euro den Kauf der Schlosskirche in Cottbus durch die dortige

Die demographische Katastrophe, die Brandenburg spätestens seit der so genannten Wende mit voller Wucht heimsucht, bringt schon heute ernsthafte Konsequenzen für die Menschen mit sich. Sei es, daß das Rentensystem auf Dauer nicht finanzierbar ist, daß Schulen geschlossen werden, daß Ärzte sich kaum noch in der Mark niederlassen oder daß der öffentliche Personennahverkehr ausgedünnt wird.

Gleich zwei äußerst problematische Entwicklungen bedrohen die deutsche, die heimische Kultur. Einerseits führt die massive Überfremdung vor allem durch kulturfremde Ausländer dazu, daß man viele Städte kaum noch wiedererkennt. Eine nicht nur schleichende, sondern mittlerweile rasant voranschreitende Islamisierung (selbst im brandenburgischen Trebbus existiert mittlerweile ein islamisches Zentrum) führt dazu, daß unsere nationale Identität mehr und

Ärztemangel konsequent bekämpfen!

Brandenburg verkommt nicht nur im Bildungssektor, sondern auch im Gesundheitswesen immer mehr zur Wüste. In keinem anderen Bundesland ist die Ärztedichte so gering wie in Brandenburg. Auf einen Arzt kommen durchschnittlich 276 Einwohner. Probleme bereitet vor allem die Tatsache, daß viele Mediziner zeitnah in den Ruhestand wechseln werden, aber immer weniger Nachwuchs nachrückt und die

Endlich war es soweit. Am 12.04.2014 gründeten die JN den ersten Landesverband in Brandenburg. Seit Gründung der Jungen Nationaldemokraten hat es in Brandenburg keinen organisierten Landesverband gegeben. Am Vormittag trafen sich die Jugendlichen zu einem 1. ordentlichen Landeskongress, um ihren Vorstand zu wählen. Einstimmig wurde dabei der bisherige Landesbeauftragte, Pierre Dornbrach, zum Landesvorsitzenden gewählt. Am

Es wachsen bundesweit 2,5 Millionen Kinder in Armut auf. In Brandenburg leben 24,9 Prozent der Kinder in Armut. Brandenburg gehört damit zu den Bundesländern, die Kindern die schlechtesten Chancen bieten. Zur Kinderarmut gesellt sich eine bedenkliche Armut an Kindern. Kinder gelten mittlerweile als das größte Armutsrisiko, weshalb vor allem Angehörige der Mittelschicht immer öfter auf

Oder-Spree – Die Jungen Nationaldemokraten (JN), die Jugendorganisation der NPD, hat am vergangenen Samstag auf ihrem Landeskongreß einen eigenen Verband in Brandenburg gegründet. Zum Vorsitzenden wurde einstimmig das JN Bundesvorstandsmitglied Pierre Dornbrach gewählt. Die Gründung des Verbandes erfolgte zufälligerweise nur drei Tage nach Veröffentlichung des Verfassungsschutzberichtes von Brandenburg. In diesem behauptete die dem Innenminister unterstellte