Die NPD wird am Rande des diesjährigen Brandenburg-Tags am 1. September 2012 in Lübbenau mit einem Stand vertreten sein. Interessierte Bürger und Besucher des märkischen Volksfests werden dort die Möglichkeit haben, sich in der Zeit von 9 bis 17 Uhr über die politischen Ziele der NPD im Allgemeinen sowie der Kampagne „Raus aus dem Euro!“

Strategie und Öffentlichkeitsarbeit

Am 25. Aug. 2012 fand eine Landesschulung des LV Brandenburg für 30 Nachwuchskräfte rund um das Thema Öffentlichkeitsarbeit statt. Den überwiegend jungen Kameraden wurde u.a. vermittelt, wie man im Vorfeld von Veranstaltungen unter freiem Himmel mögliche Szenarien durchspielt, analysiert und dann überlegt und strategisch handelt. Schulungsleiter Ronny Zasowk, Thomas Salomon und ein beruflich als Werbefachmann

Es ist ein Skandal, daß Matthias Platzeck (SPD) sich trotz Aufsichtspflichtverletzungen und zahlreicher Rücktrittsforderungen beharrlich weigert, als Ministerpräsident Brandenburgs zurückzutreten. Als stellvertretender Aufsichtsratsvorsitzender der ruinösen Flughafengesellschaft BER müsste man von ihm erwarten können, daß er aus seinem und Klaus Wowereits (SPD) Versagen die richtigen Konsequenzen zieht. Eine neue Planung des Aufsichtsrats sieht vor, zusätzlich zur

Das Bundesland Brandenburg leistet sich den zweifelhaften Luxus, einen der unfähigsten Politiker, den die Merkel-BRD vorzuweisen hat, mit dem Amt eines Ministerpräsidenten auszustatten. Die Rede ist von Matthias Platzeck (heute SPD, früher GRÜN). Dieser in Umfragen der Systemmedien ach so beliebte Politiker ist ein Versager wie er im Buche steht. Egal, ob er sich als

Was wir bereits vor einigen Monaten vermutet haben, ist nun eingetreten. Der Cottbuser Oberbürgermeister Frank Szymanski, der sich erst medial als Schutzherr der BTU Cottbus und der Lausitzer Hochschullandschaft aufspielte, kippte nun um und stellte sich auf die Seite der Fusionsbefürworter. Die Brandenburgische Landesregierung plant aus Kostengründen die BTU Cottbus und die Hochschule Lausitz zu

Tags

Gedenken an Amadeu Antonio

Am Sonntag, den 12. August 2012 fanden sich in Eberswalde wieder einige Gutmenschen zusammen, um dem „ersten Opfer rechter Gewalt in Ostdeutschland nach der Wende“ zu gedenken. Nachzulesen ist dieses „Spektakel“ in der MOZ vom 12. August 2012: http://www.moz.de/nachrichten/brandenburg/artikel-ansicht/dg/0/1/1033141/ Seit fast einem halben Jahr beschäftigt sich die Stadt Eberswalde mit dem „dringlichen“ Problem, ob die

Im Rahmen ihrer bundesweiten Kundgebungstour machte die NPD am Freitag, den 10.08.12 auch Station in der brandenburgischen Landeshauptstadt Potsdam. Auf dem zentral gelegenen Luisenplatz konnten zahlreiche Bürger über die politischen Vorstellungen der NPD informiert werden. Die Redner, der stellvertretende Landesvorsitzende Brandenburgs, Ronny Zasowk und der NPD-Parteivorsitzende Holger Apfel wiesen darauf hin, daß nur der Austritt

Krachende Niederlage für die linken Möchtegern-Verhinderer Zur letzten Etappe der NPD-Deutschlandfahrt in Berlin-Tegel am 10. 8. 2012 machten sich auch Oberhaveler Nationaldemokraten auf den Weg, vor allem um die Reaktion der Bevölkerung vor Ort einzufangen. Sie führten am Rande der Kundgebung Gespräche mit interessierten Bürgern Die im Internet von rechtsverachtenden Linksextremisten großmäulig angekündigten Stör- und

Selbst die naivsten Zeitgenossen dürften mittlerweile zur Kenntnis genommen haben, daß der „Verfassungsschutz“ wie ein Staat im Staate agiert und auch im Zusammenhang mit der NSU-Affäre seine Finger im Spiel gehabt haben dürfte. Immer öfter wird offen die Frage gestellt, ob der „Verfassungsschutz“ nicht nur von Beginn an Bescheid wußte, sondern auch als treibende Kraft